Ich bin der Meinung, dass es so läuft, dass zuerst der Kohlenhydratspeicher geleert wird und danach auf das Fett zugegriffen wird. Soll heißen: Hat man gar keine Kohlenhydrate, auf die der Körper zugreifen kann (z.B. wenn man morgens nüchtern joggen geht), MUSS direkt das Fett herhalten, da der Körper Energie braucht, auch wenn Fett nicht so schnell wie Kohlenhydrate abgebaut wird.
Hat man dagegen kurz vor dem Joggen Unmengen von Brot, Kuchen etc. gegessen, so kann es doch auch sein, dass der Körper erstmal locker 40 Minuten beim Joggen nur die Kohlenhydrate verbraucht.
Also mal meine Frage: Wenn dem so sei, dass die Fettverbrennung immer erst nach 20-30 Minuten stattfindet, was passiert dann 1. morgens, wenn man keine Kohelnhydrate zur Verfügung hat und
2. wenn man nach einer sehr kohlenhydrathaltigen Mahlzeit Sport betreibt (wie oben beschrieben). Dass nach 20 Minuten alle Kohlenhydrate verbraucht sind, kann ich mir nicht vorstellen.

Technorati Tags: ,

Tagged with:

Filed under: Abnehmen Info

Like this post? Subscribe to my RSS feed and get loads more!