Stress im Studium, keine Freunde, Depressionen. Ich bekomme Psychopharmaka (Lyrika 600mg/Tag) und leide unter starken Depressionen und je nach Tageszeit schwankt meine Stimmung stark (nehme die ganzen 600mg morgens, abends werde ich dann depressiver). Ich will ständig mit meinen Fressanfällen aufhören schaffe es aber nie länger als rd. 1-2 Tage. Ich esse sehr oft viel süßes, Eis, Haribo, süße Backwaren, etc. und trinke viel light Getränke (Cola light/Zero und entsprechende Eigenmarken). Auch bestelle ich oft Pizza. Was mir jedoch am schwersten fällt ist die Menge zu reduzieren. Die Versuche die ich gestartet habe mich bewusster zu ernähren haben immer damit geendet, dass ich erst viel zu viel von den "guten" Lebensmitteln gegessen habe, mich also mit Obst und Gemüse vollgestopft und dann auch wieder die Lebensmittel geändert und mich erneut mit Süßigkeiten, Pizza etc. vollgestopft habe. Gehen und Atmen fällt mir bereits erheblich schwerer, meine Mobilität lässt fast täglich spürbar nach, ich fürchte bald das Haus nicht mehr verlassen zu können, sodass ich das Studium abbrechen muss.

Rat, Tipps? Danke

Filed under: Abnehmen Info

Like this post? Subscribe to my RSS feed and get loads more!